Amber Heard vs. Johnny Depp: „Johnny zerriss ihr Nachthemd und sie lag nackt und blutend auf dem Boden“

Johnny Depp und Amber Heard liefern sich seit ihrer Scheidung 2017 einen erbitterten Rosenkrieg. Am Dienstag (7. Juli) begann der Prozess in London gegen die Zeitung „The Sun“, die Depp einen „Frauenschläger“ nannte. Hier lesen Sie alles, was Sie über den Prozess wissen müssen.

Johnny Depp, 57, kämpft in London vor Gericht um seinen Ruf. Der Schauspieler wird beschuldigt seine Ex-Frau Amber Heard, 34, geschlagen zu haben. Die britische Zeitung „The Sun“ berichtete 2018 darüber, nannte Depp im Zuge dessen einen „Frauenschläger“. Der „Fluch der Karibik“-Star dementiert alle Gerüchte und schildert vor Gericht nun seine Version einer der wohl turbulentesten Hollywood-Ehen.

Johnny Depp + Amber Heard: Die Fakten ihrer turbulenten Ehe & Scheidung

  • Johnny Depp und Amber Heard lernten sich 2011 am Set von „The Rum Diary“ kennen
  • Im Februar 2015 folgte die Hochzeit des Hollywood-Paares an einem Privatstrand in der Karibik
  • Die Ehe von Depp und Heard hielt nur knappe 15 Monate
  • Amber Heard behauptet daraufhin, ihr Ex habe sie geschlagen – die britische „The Sun“ betitelt Johnny Depp daraufhin als „Frauenschläger“
  • Johnny Depp reicht eine Verleumdungsklage gegen den Verlag ein
  • Der Prozess begann am 7. Juli in London und ist für drei Wochen angesetzt

Amber Heards beste Freundin sagt vor Gericht aus

Prozess Tag 15 – 24. Juli 2020

Zwei der drei einberaumten Wochen des Prozesses zwischen Johnny Depp und der britischen Zeitung „The Sun“ sind um. Am 15. Prozesstag sagte Raquel Pennington, die damalige beste Freundin von Amber Heard vor Gericht aus. Die Kampfsportlerin wurde per Video aus Los Angeles dazu geschalten und enthüllt weitere unglaubliche Details der Ehe. Es gab Situationen, in denen habe sie um das Leben ihrer Freundin gebangt.

Pennington beschreibt eine Situation zwischen Amber Heard und Johnny Depp, die sich im März 2015 in Australien zugetragen haben soll. Zwar habe Pennington nie miterlebt, wie Johnny Depp gewalttätig gegenüber seiner Frau wurde, doch Heard hätte ihr von den explosiven Streitigkeiten und Misshandlungen berichtet. Depp soll seine Frau mit Glasflaschen beworfen haben, die daraufhin auf dem Boden zersplitterten. „Amber erzählte mir, dass Johnny zu diesem Zeitpunkt ihr Nachthemd zerriss und sie lag nackt und blutend auf dem Boden, ganz nass von Alkohol“, so die beste Freundin der Schauspielerin. Amber Heard habe sich an den Glassplittern verletzt und der „Fluch der Karibik“-Schauspieler sei zu diesem Zeitpunkt stark alkoholisiert gewesen. 

Johnny Depp soll auf Möbel uriniert haben

Nachdem Heard sich befreit und wieder angezogen haben soll, schilderte sie ihrer Freundin folgendes Szenario: „Sie sagte, sie sei heruntergekommen und er habe auf die Möbel uriniert und den Fernseher zerschlagen“, so Raquel Pennington. Was hinter den Behauptungen von Heard steckt, kann auch ihre Freundin nicht beweisen, da sie bei keiner der Auseinandersetzungen dabei gewesen sein soll.

Johnny Depp soll bereits Kate Moss gegenüber handgreiflich gewesen sein

Prozess Tag 11 – 21. Juli 2020

Eigentlich sollten die Ex-Freundinnen von Johnny Depp die Aussagen von Amber Heard widerlegen. Nun sieht es allerdings so aus, als könnte eine seiner Verflossenen die Behauptungen von Heard stärken. Am elften Prozesstag beschuldigt die 34-Jährige den Hollywood-Schauspieler, er habe Kate Moss, 46, in den 90er-Jahren von der Treppe gestoßen. Depp und das britische Model waren von 1994 bis 1998 ein Paar.  Das sind seine Verflossenen Johnny Depp (1210708)

Amber Heard soll die Anschuldigung vorgebracht haben, um eine ihrer Handgreiflichkeiten zu verteidigen. 2015 hatte sie Johnny Depp geschlagen. Laut ihrer Aussage aus dem Grund, sie habe Angst gehabt, der 57-Jährige würde auch ihre Schwester ähnlich wie Moss die Treppe runterschubsen. „Er stieß Kate Moss die Treppe hinunter, ich hörte das von zwei Leuten, und das war mir noch frisch im Gedächtnis“, so Amber Heard vor Gericht. Und weiter: „Ich reagierte, um meine Schwester zu verteidigen. Ich war jahrelang Johnnys Sandsack, aber jahrelang habe ich ihn nie geschlagen. Es war das erste Mal nach all den Jahren, dass ich ihn zurückgeschlagen habe.“ 

  Johnny Depp vor dem High Court in London
Johnny Depp vor dem High Court in London

Kate Moss wurde nur einen Tag vor dieser Aussage in London gesichtet. Ob sie sich dazu äußern wird, ist unbekannt. Johnny Depps Anwältin soll mit harten Worten auf die Aussage reagiert haben. „Sie erfinden das einfach so, wie Sie sich das vorstellen. Dies ist das erste Mal, dass Sie es erwähnen“, so Eleanor Laws. Der Vorfall zwischen Moss und Depp würde in keiner ihrer vorherigen schriftlichen Aussagen und Anschuldigungen auftauchen. Heards Reaktion: „Ich hatte nicht die Freiheit von Zeit, Raum oder Energie, jeden Vorfall aufzulisten, der in diesem Verfahren aufgeführt ist.“

Johnny Depp beschuldigt Amber Heard mehrere Affären geführt zu haben

Wenn der Rosenkrieg zwischen Johnny Depp und Amber Heard bis jetzt nicht hollywoodreif war, dann allerspätestens jetzt: Denn der „Fluch der Karibik“-Star zieht immer mehr Hollywoodgrößen mit in den Rosenkrieg ein. Jetzt trifft es nicht nur Channing Tatum, 40, sondern auch Leonardo DiCaprio, 45.

Prozess Tag 10 – 20. Juli 2020

Die Anschuldigungen zwischen Johnny Depp und Amber Heard brechen auch am zehnten Prozesstag in London nicht ab. Ganz im Gegenteil: Immer mehr pikante Details der turbulenten Ehe kommen ans Licht. Bereits seit einigen Wochen ist die Beschuldigung bekannt, Amber Heard hätte während ihrer Ehe mit Depp eine Affäre mit Elon Musk sowie James Franco gehabt. Nun reihen sich noch einige weitere Stars aus Hollywood ein: Es handelt sich laut des „Sleepy Hollow“-Stars dabei um niemand geringeren als Leonardo DiCaprio.

Die 34-Jährige soll sich außerdem mit Kevin Costner, 65, Channing Tatum, Liam Hemsworth, 30, und weiteren Stars getroffen haben. Amber Heard dagegen bezichtigt Depp der extremen Eifersucht. Er habe in jedem Co-Star einen potenziellen Gegner gesehen, soll sich besonders über Kussszenen seiner damaligen Frau aufgeregt haben.  

Johnny Depp soll eine paranoide Eifersucht entwickelt haben

Laut Heard „hatte [Johnny Depp, Anm. d. Red.] abfällige Spitznamen für jeden meiner männlichen Co-Stars, den er als sexuelle Bedrohung betrachtete. Zum Beispiel war Leonardo DiCaprio ein „Kürbiskopf“, Channing Tatum ein „Kartoffelkopf (…)“. Heard erklärte dem Gericht: „Ich musste ihm gegenüber rechtfertigen, warum ich irgendeinen Film gemacht habe, und es war viel schlimmer, wenn es darin Küsse oder eine Sexszene gab“, so Heard gegenüber dem Gericht. „Er versuchte, mich zu erwischen, indem er mir das Telefon wegnahm oder mir sagte, jemand habe ihm gesagt, dass ich eine Affäre habe, und tat so, als hätte er Informationen, die das beweisen würden“, so die Schauspielerin weiter. 

Ein Wirrwarr aus Anschuldigungen, dass von Tag zu Tag wächst. Es bleibt offen, ob nach diesen Gerüchten auch Leonardo DiCaprio vor Gericht aussagen muss. Sowohl Elon Musk als auch Cara Delevingne sollen vorgeladen sein, da Depp ihnen eine Affäre mit Heard zuschreibt.

Johnny Depp und Amber Heard beschuldigen sich gegenseitig der Gewalt

Prozess Tag 5 – 13. Juli 2020

Nach 25 Stunden beziehungsweise fünf Tagen geht für Johnny Depp die Anhörung vor einem Londoner Gericht heute zu Ende. Noch einmal kommen traurige Details zu seiner Beziehung mit Amber Heard ans Licht.

In einer E-Mail von Amber, die dem Gericht vorliegt, behauptet sie laut „Mirror“, Johnny habe sie im Jahr 2014 – also in ihrer Verlobungszeit – bei einem heftigen Streit während einer Reise in einem Privatjet eine „H**e“ genannt, ihr in den Rücken getreten und gelacht, als sie anfing zu weinen. Die Mail soll Amber nie an jemanden abgeschickt, sondern nur an sich selbst geschrieben haben. Darin schrieb Amber: 

„Der Mann, den ich liebe und heiraten möchte, nannte mich eine Peinlichkeit, eine H**e und was weiß ich noch, direkt vor einem Flugzeug voller Menschen, die NICHTS taten, bis er mir in den Rücken trat und mich dann verspottete, weil ich deswegen sofort anfing zu weinen.“

Depps Assistent Stephen Deuters bestätigte zwar, dass es damals einen Streit zwischen Amber und Johnny gab, Beleidigungen oder Gewalttaten habe er aber nicht vernommen.

Dieses Foto könnte Johnny Depp zerstören

Doch Amber hat noch einen weiteren Trumpf in der Hand: Ein Foto, das Johnny zumindest imagemäßig zerstören könnte und gerade durch die Presse geht. Es zeigt den Schauspieler im Jahr 2014 an dem Tag, an dem er eine stationäre Suchttherapie beginnen sollte. Er sitzt auf einer Couch, der Kopf ist nach hinten geworfen, er schläft, auf seinem Schoss ist ein Eis ausgelaufen.

Dieses Bild hat Amber gemacht und soll beweisen, wie fertig Johnny damals war. Doch der 57-Jährige erklärte das Foto so: „Ich bereitete mich darauf vor, auf die Bahamas zu reisen, um von den Opiaten zu entgiften, und hatte zuvor 17 Stunden am Tag gearbeitet. Sie hatte mich gebeten, ihren Eisbecher zu halten. Ich hatte meine rechte Hand in der Tasche und das Eis in der anderen Hand. Ich war offensichtlich am Einnicken und sehr müde, schlief ein und das Eis lief dann über mein ganzes Bein. Sie machte das Foto … und zeigte es mir am nächsten Tag und sagte ‚Schau, was du geworden bist … sieh dich an, es ist erbärmlich‘.“

Depp wiederum berichtet von einem Vorfall, der sich nach der Party zu Heards 30. Geburtstag im April 2016 ereignet haben soll. Heard habe „viel getrunken“ und ihn angegriffen, während er im Bett gelesen habe. Viermal soll sie ihn ins Gesicht geschlagen haben, bevor er sie an den Armen packte, um sie aufzuhalten. Der Hollywood-Schauspieler gibt an, er sei an diesem Tag von einem „schlechten Meeting“ mit einem neuen Geschäftsführer nach Hause gekommen. Dieser habe ihm eröffnet, dass ihn sein ehemaliger Geschäftsführer um 650 Millionen Dollar betrogen habe. Die beiden Männer haben 2018 einen Rechtsstreit über den mutmaßlichen Betrug beigelegt. Der Prozess wird mit andern Zeugen fortgeführt.

Prozesstag 4 – 10. Juli 2020

An seinem vierten Tag im Zeugenstand wird Johnny Depp intensiv über seinen Drogenkonsum, seine stürmische Beziehung zu Ex-Frau Amber Heard und mehrere Vorfälle befragt, bei denen er angeblich gewalttätig gegen sie gewesen sein soll. Der „Fluch der Karibik“-Star dementiert die Gewalt gegen Heard und behauptet, es sei „die Hölle losgebrochen“, wenn er ihre „Regeln“ nicht befolgt habe. Depp sagt dem Gericht außerdem, er halte den sogenannten „Fäkalienvorfall“, bei dem er Kot von Heard im Ehebett vorgefunden haben will, für ein „passendes Ende der Beziehung“.

Prozess Tag 3 – 9. Juli 2020

Johnny Depp: „Das Grausamste, was sie je getan hat“

Tag 3 im Prozess von Johnny Depp und Amber Heard enttäuscht Fans von Rosenkriegen nicht. Nachdem die beiden Hollywoodstars sich in den ersten Tagen bereits filmreife Anschuldigungen vor Gericht gemacht haben, geht es nun weiter. Thema: ein Tripp des Ex-Paares im August 2014 auf eine Privatinsel auf den Bahamas. Dies diente nicht dem Vergnügen, sondern einem Entzug Depps. Eine Krankenschwester sei ebenfalls auf der Insel gewesen, sagen Heards Anwälte.

Zwar gibt Johnny Depp in seiner Aussage zu, dass seine Verlobte ihm habe helfen wollen, beschuldigt sie jedoch gleichzeitig, ihm „häufig Medizin vorenthalten“ zu haben. Dies bezeichnet er als eines der „grausamsten Dinge, die sie je getan hat.“ Dass er sie daraufhin vor Wut geschubst haben soll, bestreitet er mit der Erklärung: „Ich habe Miss Heard nicht geschubst oder sie auf irgendeine Weise attackiert, da ich sicherlich nicht im einem Zustand war, um so etwas zu tun.“

Johnny Depp gesteht „versehentliche Kopfnuss“

Johnny Depp gibt zu, seiner Ex-Frau „versehentlich“ eine Kopfnuss gegeben zu haben. Er sagt, er habe sie lediglich festhalten wollen, während sie ihn angeblich angegriffen hatte. Fotos von dem Vorfall am 15. Dezember 2015 zeigen das verletzte Gesicht seiner Ex. 

Amber Heard soll Depp mit einer Wodkaflasche beworfen haben

Der „Cry Baby“-Star wiederum beschuldigt Heard, sie habe ihn bei einem Streit mit einer Wodkaflasche beworfen, an der er sich die Fingerkuppe verletzte. Die hingegen behauptet, er habe sich die Verletzung zugezogen, als er ein Telefon gegen die Wand warf und versuchte, sie zu strangulieren.

Johnny Depps Arzt bezeichnet ihn als verantwortungslos

Zudem liest die Anwältin Notizen von Johnny Depps privatem Arzt, David Kipper, vor. Dieser schreibt, dass der Schauspieler „die gesamte Drogenkultur romantisiert und keine Verantwortung für sein Verhalten übernimmt“. 

Ein Video zeigt lallenden Johnny Depp

Ein Video wird vor Gericht vorgeführt, das den „Cry Baby“-Star im November 2014 bei den Hollywood Film Awards torkelnd und lallend zeigt. 

Handgreiflichkeiten beim gemeinsamen Trip mit den Kindern

Auch bei einem gemeinsamen Trip nach Tokyo mit Depps Kindern Lily-Rose und Jack soll er im Hotelzimmer handgreiflich geworden und Amber Heard zu Boden gedrückt haben. „Das stimmt nicht, erst recht nicht, wenn meine Kinder im Zimmer nebenan sind“, wehrt der Schauspieler ab. 

Prozess Tag 2 – 8. Juli 2020

Amber Heard legt Beweismaterial vor, das Johnny Depp schwer belastet

Nachdem Johnny Depp am ersten Tag heftig gegen seine Ex gewettert hat, schlägt Amber Heard am zweiten Prozesstag zurück. Besonders der starke Alkohol- und Drogenkonsum wird ausgeschlachtet und soll aus dem Schauspieler ein „Monster“ gemacht haben. 

  Johnny Depp
Johnny Depp

Johnny Depp soll den Hund seiner Ex-Frau aus dem fahrenden Auto gehalten haben

Viele der Anschuldigungen – sowohl von Heard als auch von Depp – klingen skurril, unfassbar und beinahe absurd. Amber Heard beschuldigt ihren Ex-Mann am zweiten Tag der Verhandlungen, er habe ihren Hund aus einem fahrenden Auto baumeln lassen. Depp soll während eines Streits 2013 damit gedroht haben, den Yorkshire Terrier in eine Mikrowelle zu stecken und zu verbrennen. Heards Anwälte sagen, der „Fluch der Karibik“-Star sei dabei stark alkoholisiert gewesen. Auch Kokain soll eine große Rolle während der Auseinandersetzungen gespielt haben.

Johnny Depp: Kokain und Whiskey zum Frühstück?

Amber Heard legt dem Gericht Material vor, dass den exzessiven Drogenkonsum von Johnny Depp beweisen soll. Ein Handy-Video, aufgenommen von der 34-Jährigen, zeigt, wie der Hollywood-Star seine damalige Frau anschreit, ihr das Handy aus der Hand reißen will. Ein Foto zeigt den Schauspieler neben dem Bett liegend, daneben ein Tisch mit augenscheinlich Kokain, einer Kreditkarte und einer Pillenschachtel. Die Frage der Anwälte an Depp gerichtet lautet: „Wenn ich Ihnen sagen würde, dass dies Linien Ihres Kokains sind?“ Der „The Rum Diary“-Darsteller reagiert daraufhin: „Wenn es meine wären, würde ich mich fragen, warum sie fotografiert worden sind.“ Der 54-Jährige gesteht seine Drogenausbrüche, wäre jedoch nie von Kokain abhängig gewesen. 

Mehrfache Schläge wegen eines Tattoos?

Des Weiteres wird Johnny Depp von seiner Ex-Frau beschuldigt, er habe sie mehrfach geohrfeigt. Heard soll gelacht haben, nachdem Depp sein „Winona Forever“ [bezogen auf seine Beziehung zu Winona Ryder, Anm. d. Red.] in „Wino Forver“ abänderte. Die Reaktion der 34-Jährigen soll Depp so verärgert haben, dass er sie angriff. „Sie haben sie mehr als einmal geohrfeigt, denn nachdem Sie sie das erste Mal geohrfeigt hatten, hat sie nicht reagiert, sie hat Sie nur angestarrt, sie hat Sie nur angestarrt, und das hat Sie noch wütender gemacht, und Sie haben sie wieder geohrfeigt“, beschuldigt Sasha Wass, Anwalt der „The Sun“, Johnny Depp. 

Depp selbst hatte am ersten Prozesstag eine komplett andere Version der Ehe geschildert. Heard sei aggressiv gewesen, habe ihn verletzt und sogar ins Bett gemacht. Der erste Tag lieferte explosives Material:

Johnny Depp vs. Amber Heard: Ihr dreiwöchiger Rosenkrieg-Prozess beginnt

Prozess Tag 1 – 7. Juli 2020

Johnny Depp spricht von Körperverletzung, Fäkalien und Drogen

Am 7. Juni begann der Prozess Johnny Depp gegen die britische Zeitung „The Sun“. Auch Ex-Frau Amber Heard erscheint direkt zu Beginn der Verhandlungen. Die Schlammschlacht des einstigen Hollywood-Paares beginnt mit einem Paukenschlag. Depps Anschuldigen reichen von Fäkalien im Bett bis hin zu einer abgeschnittenen Fingerkuppe.

Johnny Depp beschuldigt Amber Heard, gewalttätig geworden zu sein

Wie „Daily Mail“ berichtet, dementiert Johnny Depp weiterhin alle Gerüchte, die Amber Heard in den vergangenen Jahren aufgeworfen hat. Sie selbst sei der gewalttätige Part in ihrer Beziehung gewesen. „Wann immer diese Situationen eskalierten, habe ich versucht, in meine eigene Ecke zu gehen. Ich wollte mich trennen, bevor die Dinge aus dem Ruder liefen“, so Depp gegenüber des Gerichts. 

Als Beweis präsentieren Depps Anwälte Fotos vom Schauspieler aus dem Krankenhaus. Die 34-Jährige soll ihn mit einer zerbrochenen Wodkaflasche attackiert und dabei seine Fingerkuppe abgeschnitten haben. Dies soll laut Johnny Depp nur einer von mehreren Vorfällen in der Ehe gewesen sein. Amber Heard behauptet hingegen, ihr damaliger Ehemann habe sich die Verletzungen selbst zugezogen, als er ein Telefon mehrmals gegen die Wand schlug.

Amber Heard drückte Zigarette an Depps Wange aus

Die Schauspielerin soll aber nicht nur den Finger des Hollywood-Stars malträtiert haben. Laut Johnny Depps Aussage habe sie am gleichen Tag eine Zigarette in seinem Gesicht ausgedrückt. „Die Schwere dieser Verletzungen führte dazu, dass mir die Ausartung der Misshandlung, die Frau Heard mir so lange zugefügt hatte, persönlich bewusst wurde“, zitiert „Daily Mail“ die Aussage des Schauspielers.

Fäkalien im Bett: Amber Heard soll absichtlich ins Bett gemacht haben

Ja, es wird noch skurriler. Nicht nur, dass beide sich gegenseitig der Misshandlung und Körperverletzung beschuldigen. Nein, Johnny Depp sagte gestern vor Gericht aus, seine Ex-Frau „oder einer ihrer Freunde“ habe während ihrer Ehe absichtlich ihr großes Geschäft ins Bett gemacht. Er habe Heard darauf angesprochen, die das Ganze als „harmlosen Streich“ ansah. Laut „Hollywoodlife“ wollte sich die 34-Jährige nicht zu diesen Anschuldigungen äußern. 

Depp beschuldigt seine Ex, mehrere Affären gehabt zu haben

Bei all den Beschuldigungen kommt die Frage auf, wie Johnny Depp und Amber Heard überhaupt jemals zueinanderfinden konnten. Die Schauspieler lernten sich 2011 bei Dreharbeiten kennen. Ihre Ehe hielt nur 15 Monate. Doch selbst in diesen soll Heard nicht treu gewesen sein, so die Anschuldigung des „Fluch der Karibik“-Darstellers. Während er selbst für Dreharbeiten im Ausland war, soll Heard sogar einen Dreier mit Elon Musk, 49, und Cara Delevingne, 27, gehabt haben. Ebenso soll die 34-Jährige ihn mit dem Schauspieler James Franco, 42, betrogen haben. In die Jahre gekommene Sexsymb… Hotties der Neunziger (1347328)

Johnny Depp gesteht, jede bekannte Droge genommen zu haben

Zwar dementiert Depp jegliche Gewalt gegenüber seiner Ex-Frau, gesteht jedoch, dass er viele Drogen während der Ehe konsumiert hat. Depp gab zu, Kokain, Ecstasy, LSD, Pilze und Cannabis eingenommen zu haben. Der 57-Jährige erklärte seinen Konsum als das „Einzige, was ich gefunden habe, um den Schmerz zu betäuben“. Sogar seiner Tochter soll er Marihuana gegeben haben. Trotz allem sei er kein gewalttätiger Mensch, wie Depp und seine Anwälte während des Prozesses immer wieder beteuert haben sollen. Johnny Depp gesteht: Er gab seiner Tochter mit 13 Marihuana

Der erste Prozesstag lieferte bereits viele explosive, skurrile und unfassbare Geschichten aus der kurzen Ehe des Hollywood-Paares. Der gesamte Prozess soll sich über drei Wochen erstrecken. Winona Ryder, 48, und Vanessa Paradis, 47, sollen per Video-Chat aussagen. Die Ex-Partnerinnen von Johnny Depp sollen laut Medienberichten zugunsten des Schauspielers sprechen.

Verwendete Quellen: Daily Mail, Page Six, Hollywoodlife

Go to Source
Author: