Lori Loughlin: Fünf Monate Haft für ihren Ehemann

Das Urteil für Lori Loughlins Ehemann im College-Bestechungsskandal ist gefallen. Mossimo Giannulli muss für fünf Monate hinter Gitter.

Der Prozess um Lori Loughlin (56, „Full House“) und ihren Ehemann Mossimo Giannulli (57) im College-Bestechungsskandal neigt sich dem Ende. Am Freitag (21. August) wurde Giannulli zu einer fünfmonatigen Haftstrafe verurteilt. Das gab die US-Staatsanwaltschaft des Bezirks Massachusetts bei Twitter bekannt. Zudem sehe sich der Designer einer anschließenden zweijährigen Überwachung gegenüber sowie einer Geldstrafe von 250.000 US-Dollar und 250 abzuleistenden Stunden gemeinnütziger Arbeit.

Was kommt auf Lori Loughlin zu?

In der Zoom-Anhörung habe sich der Ehemann der Schauspielerin erneut des Betrugs schuldig bekannt. „Ich bedauere zutiefst den Schaden, den meine Handlungen meinen Töchtern, meiner Frau und anderen zugefügt haben“, wird er von CNN zitiert. Weiter habe Giannulli gesagt, er wolle „volle Verantwortung“ für sein Verhalten übernehmen und sei „bereit, die Konsequenzen zu akzeptieren“. Wo er die Haftstrafe absitzen wird, ist bislang nicht bekannt. Das Urteil für Lori Loughlin wird ebenfalls an diesem Freitag erwartet. Auch sie bekannte sich bereits schuldig.

Seit 1997 ist Giannulli mit der Schauspielerin verheiratet. Gemeinsam haben sie die Töchter Olivia (20) und Isabella (21), die sie mithilfe von Bestechungsgeldern an die renommierte University of Southern California bringen wollten. Damit gehört das Ehepaar zu den insgesamt 55 Personen, die in dem Bestechungsskandal angeklagt wurden. Auch „Desperate Housewives“-Star Felicity Huffman (57) wurde in diesem Zusammenhang für schuldig erklärt und verbrachte im Oktober 2019 elf Tage im Gefängnis.

Go to Source
Author: