Meghan Markle + Prinz Harry: Gerüchteküche brodelt: Kommen sie hier von einem Arzt?

Meghan Markle und Prinz Harry besuchen in den USA angeblich ein Medical Center, wie Paparazzi-Fotos zeigen. Im Internet wird diskutiert, was das royale Paar dort gemacht haben könnte. 

Neue Fotos von Meghan Markle, 38, und Prinz Harry, 35: Die Royals wurden vor einem Gebäude in Los Angeles fotografiert. Die Aufnahmen veröffentlicht die „Mail online“ exklusiv am heutigen Sonntagmorgen (12. Juli) und spricht davon, dass das Paar „einen Termin“ wahrgenommen hat. Mehr Details sind nicht bekannt. Social-Media-User spekulieren unterdessen, dass Prinz Harry und Herzogin Meghan bei einem Arzt gewesen sind. Doch von vorne.

Meghan Markle und Prinz Harry in Los Angeles unterwegs

Meghan und Harry waren am Freitag (10. Juli) im Stadtteil Beverly Hills unterwegs, offenbar ohne Baby Archie, eins. Die Fotos zeigen, wie die beiden ein Gebäude verlassen und ihr Auto bei einem Parkservice abholen. Ein Mann öffnet Meghan die Beifahrertür, während Harry zur Fahrerseite geht. Die Herzogin von Sussex trägt ein cremefarbenes, ärmelloses Leinenkleid, Sonnenbrille und Strohhut, der Herzog eine Jeans und ein graues T-Shirt. Zum Schutz vor dem Coronavirus bedecken die beiden Mund und Nase mit einer Maske.BS Britische Royals: Die Familie Windsor auf Termin 2020

Die Royals scheinen ein medizinisches Zentrum zu verlassen

Nachdem „Mail Online“ die Fotos von Meghan Markle und Prinz Harry veröffentlicht hat, werden sie vielfach in den sozialen Netzwerken geteilt und kommentiert. Einige User stellen die Frage, wo das Foto in Los Angeles genau aufgenommen wurde. Ortskundige helfen weiter und erkennen in dem Gebäude das Canon Medical Center. Vergleicht man aus der Ferne in Deutschland Fotos der Hauses im Internet mit den Paparazzi-Aufnahmen von Meghan und Harry ist eine starke Ähnlichkeit nicht von der Hand zu weisen. 

In dem medizinischen Zentrum haben sich verschiedene Spezialisten niedergelassen, unter anderem für Zahnheilkunde, Innere Medizin, Schlafprobleme, plastische Chirurgie – und Frauenheilkunde. Für Twitter-User ein Nährboden für Spekulationen. Ist Meghan schwanger mit Baby Nummer zwei? Hat sie einen Beauty-Eingriff durchführen lassen? Oder nur einen Zahnarzt-Termin wahrgenommen? Die Diskussion wird leidenschaftlich geführt.

Was trägt Meghan in ihrem Plastikbeutel? 

Auf den Fotos ist ebenfalls zu sehen, dass Meghan Markle einen kleinen, durchsichtigen Plastikbeutel in ihrer Hand hält. Der Inhalt ist nicht gut zu erkennen, gibt aber ebenfalls Anlass zu Spekulationen. „Also, was ist das geheimnisvolle Etwas in ihrer Hand? Sieht aus wie ein Plastikbeutel mit Reißverschluss, mit einem eingepackten Gegenstand“, fragt ein User. Einige meinen, es könnte sich um Schwangerschafts-Präparate handeln. Eine Frau widerspricht und denkt, es sind Zahnbürste und Zahnpasta: „Ich denke, es sind Werbegeschenke vom Zahnarzt. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass ein US-amerikanischer (privater) Arzt ihr Medikamente in einer durchsichtigen Plastiktüte geben würde.“

Es ist das dritte Mal, dass man Herzogin Meghan und Prinz Harry seit ihrem Umzug im März in der Öffentlichkeit sieht. Mitte April unterstützten die Royals eine Charity-Organisation und verteilten Essen an Menschen, die sich aufgrund ihres kritischen Gesundheitszustandes während der Corona-Pandemie nicht mehr selbst versorgen sollten. Ende Juni besuchten Harry und Meghan eine Rehabilitationseinrichtung für ehemalige Häftlinge und Gang-Mitglieder.

Verwendete Quelle:mailonline.co.uk, Twitter

Go to Source
Author: