Prinz William: Prinz William zeigt seine „Harry-Qualitäten“

Prinz William hat – vor allem im Vergleich zu seinem Bruder Prinz Harry – den Ruf, ruhig, zurückhaltend und konservativ zu sein. Aber wenn er will, dann kann auch William in der Öffentlichkeit lustig und locker sein. Das beweist er mit einem neuen Statement. 

Prinz William, 38, hat das Vorwort für ein neues Kochbuch namens „A Taste of Home“ geschrieben, das den 40. Jahrestag der Obdachlosenhilfe „The Passage“ feiert. Die ersten Zeilen dürften ein Schmunzeln auf viele Gesichter zaubern.

Prinz William zeigt Humor

„Ich bin der Erste, der zugibt, dass ich kein ausgezeichneter Koch bin. Als ich das letzte Mal in die Küche von ‚The Passage‘ durfte, gaben sie mir vernünftigerweise die Rolle des Sous-Chefs (auch bekannt als Karottenhacker). Bei dieser Gelegenheit habe ich eine Spaghetti Bolognese ‚gemacht‘ (Rezept auf Seite 101). Das Gericht roch unglaublich gut – wahrscheinlich, weil ich es nicht gekocht habe“, scherzt William. Ein Beweisfoto gibt es dazu: Es zeigt den Herzog von Cambridge mit umgebundener Schürze in einer Küche, vor sich ein Haufen Karotten. Zu seinem und dem Glück seiner Kinder Prinz George, sieben, Prinz Charlotte, fünf, und Prinz Louis, zwei, ist Herzogin Catherine, 38, in punkto Kochen deutlich versierter …

Es geht um ein ernstes Thema 

Nach der scherzhaften Einleitung schlägt William ernste Töne an: „Was mich jedoch am meisten beeindruckt hat, war, wie Menschen, die unter Obdachlosigkeit leiden, sich wie zu Hause fühlen, wenn sie eine warme Mahlzeit in der Kantine von ‚The Passage‘ teilen. Es ist wertvoll, einen Ort zu haben, den man sein Zuhause nennen kann.“ Das gelte vor allem in der Corona-Zeit, merkt der 38-Jährige an. Er ist seit 2019 Schirmherr der Charity-Organisation „The Passage“ und besuchte sie erstmals im Jahr 1993 als Kind mit seiner Mutter Prinzessin Diana, †36.

Prinz William ist nicht der einzige berühmte Name, der in dem Kochbuch auftaucht. Die enthaltenen 120 Rezepte wurden von Prominenten und bekannten Köchen beigesteuert, darunter Mary Berry, Cherie Blair, Rory Bremner, Samantha Cameron, David Dimbleby, Stephen Fry, Ken Hom, Nadiya Hussain, Paul McCartney, Andrew Marr, Yotam Ottolenghi, Jon Snow und Rick Stein. Alle Erlöse des Buches fließen in die Obdachlosenhilfe. 

Verwendete Quellen: Twitter.com, mailonline.co.uk

Go to Source
Author: