Royals : Schlechte Nachricht für Willem-Alexander und Máxima

Die Royals in den News: Königin Máxima und König Willem-Alexander haben schlechte Nachrichten erhalten ++ Prinzessin Victoria sorgt sich um ihre Familie ++ 

Die Royals im GALA-Ticker

10. Juli

Schreck für die niederländischen Royals: In ihr Ferienhaus in Tavarnelle Val di Pesa, Italien, ist eingebrochen worden. Das Informationsamt der Regierung (RVD) hat die Nachricht der italienischen Tageszeitung „La Nazione“ bestätigt.

Demnach ereignete sich der Vorfall von Samstag auf Sonntag (4. auf 5. Juli). Die Diebe nutzten die Abwesenheit der Royals und kletterten über einen Zaun. Sie brachen eine Tür auf und betraten die Villa. Kurz darauf flohen sie mit einem Geländewagen der Königsfamilie. Die italienische Polizei hat den Wagen später wieder gefunden, unweit des Ortes des Diebstahls. Nach einer ersten Inventur soll nichts Wertvolles gestohlen worden sein.

Das Haus der Royals liegt auf den Hügeln der Toskana, in der Nähe von Florenz, und heißt Rocca dei Dragoni. Benutzt wird das Anwesen vor allem von Prinzessin Beatrix, 82, obwohl es offiziell ihren Söhnen gehört. Beatrix und ihr Ehemann Prinz Claus, †76, bekamen es 1975 von der Grafen-Familie Vicini geschenkt. Das Landgut wurde renoviert und modernisiert, und 1976 verbrachten sie dort zum ersten Mal ihren Urlaub.

  Das Ferienhaus der niederländischen Royals in Italien.
Das Ferienhaus der niederländischen Royals in Italien.

10. Juli

Sorge um Spaniens Ex-König Juan Carlos

Juan Carlos, der von 1975 bis zu seiner Abdankung 2014 König von Spanien war, durchlebt schwere Zeiten: Im März hatte sich sein Sohn König Felipe, 52, öffentlich von ihm distanziert und sein finanzielles Erbe ausgeschlagen, „um das Vorbild der Krone zu bewahren“. Auch die Apanage wurde dem Ex-König gestrichen. Hintergrund: Juan Carlos soll Konten in der Schweiz betreiben bzw. betrieben haben, die mit Schmiergeld-Zahlungen in Millionenhöhe in Verbindung gebracht werden. In Spanien hat das für viel Wirbel und Negativ-Presse für Juan Carlos gesorgt. Dann kam Corona.

Juan Carlos hat sich während der Pandemie in seinen Privatzimmern im Zarzuela-Palast aufgehalten, wie seine Schwester Infanta Margarita laut Dana Press versehentlich bestätigt hat. Dort soll der 82-Jährige weitgehend allein gewesen sein; nicht sehr weit entfernt von seinem Sohn Felipe, der im Palast sein Büro hat. Juan Carlos‘ Geldgeschäfte werden nicht nur von der schweizerischen, sondern auch von der spanischen Staatsanwaltschaft untersucht. Quellen aus Juan Carlos‘ Umgebung sagen laut der Digitalzeitung „Es Diario“ im Hinblick auf den Skandal: „Er versteht nicht, so gehäutet zu werden.“ 

Juan Carlos habe allerdings keine Angst vor Gerechtigkeit, meinen die gleichen Quellen. Offizielle Anschuldigen seitens der Behörden gegen den 82-Jährigen, der bis zu seinem Tod den Ehrentitel König tragen darf, gibt es bisher nicht.Herzogin Catherine + Prinz William: Durch den Megxit haben sie mehr Raum für ihren Royal-Job

9. Juli

Prinzessin Victoria: Diese Nachricht trübt die Urlaubsstimmung

Prinzessin Victoria, 42, Prinz Daniel, 46, und ihre Kinder Prinzessin Estelle, acht, und Prinz Oscar, vier, werden, wie schon oft, ihren Sommerurlaub auf der Insel Öland verbringen. Damit sind sie nicht alleine.

Wie die schwedische Boulevardzeitung „Expressen“ berichtet, wollen viele Schweden den Sommer auf der Insel Öland erleben: Zum Wochenende reisten viele Menschen an. Vor allem in Borgholm sei es recht gedrängt zugegangen. Die kommunale Verwaltung stellte fest, dass auf öffentlichen Plätzen den Empfehlungen der Gesundheitsbehörden nicht gefolgt werde. Am schlimmsten sei es an den Stränden und im Zentrum gewesen. Es sei wichtiger als je zuvor, Abstand zu halten, warnte die Kommune, und wies darauf hin, dass man zu Hause bleiben solle, wenn man sich krank fühle.

Schwedens König Carl Gustaf, 74, und Königin Silvia, 76, sind bereits auf Öland angekommen und halten sich auf Schloss Solliden auf. Victoria wird spätestens zum 14. Juli dort erwartet. Dann feiert sie ihren 43. Geburtstag. Bleibt zu hoffen, dass die Besucher des Schlossparkes genug Abstand halten, und sich auch zu Victorias Geburtstag an die Corona-Regeln halten. Der sonst übliche Empfang vor dem Schloss um die Mittagszeit ist abgesagt, und das abendliche Konzert findet nur für geladene Gäste statt.Herzogin Catherine + Prinz William: Wie sie ihren Sommerurlaub 2020 mit den Kindern verbringen

9. Juli

Royale Verlobung in Jordanien

Freude im jordanischen Königshaus! Seine königliche Hoheit Prinz Nayef bin Asem verlobte sich am Sonntag (5. Juli) mit Sharifa Farah bint Nasser Al Luhaimaq. Das meldet die Jordan News Agency und bezieht sich auf eine Meldung des Hofes. Die Verlobung fand demnach im Kreise der Familie statt. Der Prinz und seine Verlobte leben und studieren im Vereinigten Königreich. Ihr Glück teilen die beiden mit Fotos, die sie am Tag ihrer Verlobung zeigen. 

8. Juli

Prinzessin Victoria: Wiedersehen mit Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia

Es ist offiziell: Prinzessin Victoria feiert ihren 43. Geburtstag am 14. Juli mit ihrem Bruder Prinz Carl Philip, 41, und dessen Ehefrau Prinzessin Sofia, 35. Und das Beste: Fans werden Bilder zu sehen bekommen. Die zwei Paare – natürlich wird auch Victorias Ehemann Prinz Daniel, 46, zugegen sein – kommen zum Victoriakonzert. König Carl Gustaf, 74, und Königin Silvia, 76, werden zum Schutz ihrer Gesundheit nicht dabei sein. Das berichtet „Svensk Damtidning“ und bezieht sich auf den Terminkalender des Hofes. Schon länger war spekuliert worden, ob Victoria und Daniel alleine feiern müssen.

Es ist das erste Mal seit dem Ausbruch des Coronavirus, dass man mehrere (erwachsene) Mitglieder der schwedischen Königsfamilie wieder zusammen sieht.

Stattfinden wird das Konzert vor der malerischen Kulisse der Burgruine in Borgholm, Öland. Das Event ist seit über 40 Jahren ein öffentliches Fest, aber in diesem Jahr werden nur wenige geladene Gäste im Publikum sein. 

Fans hoffen auf weitere royale Gäste: Prinzessin Estelle, acht, und Prinz Oscar. Oscar ist jetzt vier Jahre alt, also so alt wie Estelle, als sie zum ersten Mal mit zum Victoria-Konzert durfte. Stephan Rimér, Victoriakonzert-Organisator sagte zur „Svensk Damtidning“: „Es besteht die Hoffnung und die Intention, dass die Kinder mitkommen sollen, also Prinzessin Estelle und Prinz Oscar. Allerdings wird die endgültige Entscheidung erst am Tag selbst getroffen.“Prinzessin Victoria: Victoriatag 2019

6. Juli

Prinzessin Madeleine: Bei diesem Spaß in Schweden ist sie nicht dabei

Eigentlich würde vieles dafür sprechen, dass Prinzessin Madeleine, 38, mit Prinzessin Victoria, 42, König Carl Gustaf, 74, und Co. längst in den Sommerferien zu Hause in Schweden wäre. Doch die Coronakrise hält sie in ihrem Haus in Florida fest. Ein erster Lichtblick war kürzlich zumindest der erste Ausflug an den Strand mit ihren Kindern Prinzessin Leonore, sechs, Prinz Nicolas, fünf, und Prinzessin Adrienne, zwei. Ansonsten ist weitgehend Isolation angesagt. Der Flugverkehr nach Schweden ist weiterhin verwehrt wegen der Restriktionen in den Staaten, Aus- und Einreisemöglichkeiten und Quarantänevorschriften. Madeleines Freundinnen haben deshalb ohne sie ihren Spaß.

Unter anderem Sofi Fahrman und Lovisa de Geer waren am Wochenende zusammen mit der Freundinnen-Clique beim Wandern im schwedischen Aare unterwegs. Lovisa ist eine Freundin aus Kindertagen, deren Eltern auch mit dem Königspaar eng befreundet sind. Sofi, mittlerweile bekannte Bloggerin, postete fröhlich: „Breit zum Wandern, Ziplining, Rafting und Lachen! Die Natur ist unser Spielplatz!“ Die schwedische Illustrierte  „Svensk Damtidning“ ist sich sicher, dass diese Bilder vom entgangenen Spaß mit Freundinnen Madeleine in der Ferne und Isolation treffen. Es gibt immer noch keine Gewissheit, wann sie wieder nach Schweden kommen kann.

Prinzessin Ingrid Alexandra: Am Herbst 2020 geht sie auf eine neue Schule (Elvebakken Videregående Skole)

5. Juli

Prinzessin Märtha Louise hat eine neue Aufgabe

Prinzessin Märtha Louise, 48, ist immer für eine Überraschung gut: Sie hat eine neue Firma gegründet und will als Moderatorin und Reiseveranstalterin arbeite.

Schon im vergangenen Jahr hatte Märtha Louise angekündigt, eine Firma namens „PML International“ eröffnen zu wollen. Jetzt ist es soweit, wie Dana Press berichtet. Unter anderem will die Prinzessin Kurse und Vorträge auf verschiedenen Plattformen anbieten. Außerdem, so geht es aus einem Registereintrag hervor, ist Gegenstand der Firma unter anderem „das Arrangieren von Reisen und Moderationsdienstleistungen“.

Märtha Louise ist als Geschäftsführerin eingetragen, wollte gegenüber dem Online-Magazin „Borsen.nu“ jedoch keinen weiteren Kommentar abgeben – außer, dass die Firma schon länger geplant war.

Vor ihrer Hochzeit im Jahr 2002 mit dem inzwischen verstorbenen Schriftsteller Ari Behn, †47, hatte Märtha Louise auf die Anrede „Königliche Hoheit“, ihre Apanage und das royale Privileg der Steuerfreiheit verzichtet, um künftig mit einer eigenen Firma tätig werden zu können. Sie wurde infolgedessen von sämtlichen Verpflichtungen des Königshauses entbunden, um ihren eigenen Lebensunterhalt verdienen zu können.

Verwendete Quelle: Dana Press

Go to Source
Author: